Regionale Entwicklungsstrategie

Die Regionale Entwicklungsstrategie (RES) ist ein grundlegendes Konzept für die Arbeit der Regionalen Aktionsgruppe. Es wurde unter Beteiligung der regionalen Akteure erarbeitet und beinhaltet neben einer Analyse des Ist-Zustandes wesentliche Entwicklungsziele. Diese sind in Schwerpunkten, Leitthemen und Handlungsfeldern benannt. Die RAG Hildburghausen-Sonneberg prüft und hinterfragt regelmäßig die Aktualität der RES und stimmt bei Bedarf eine Fortschreibung ab. Eine Kurzfassung der Regionalen Entwicklungsstrategie 2007-2013 ist unten angefügt. Es ist darüber hinaus möglich, die RES mit teilräumlichen oder themenbezogenen Studien zu untersetzen. Im wesentlichen sind dies so genannten Integrierte Ländliche Entwicklungskonzepte (ILEK). Nach dem Ende der Förderperiode 2007-2013 bereitete sich die RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg auf die neue EU-Förderperiode 2014-2020 vor. Als Voraussetzung für die Anerkennung als LEADER-Region hat die RAG im ersten Quartal 2015 eine neue Regionale Entwicklungsstrategie (RES) erarbeitet. Unter Einbezug eines breiten Akteurssprektrums aus der Region wurden ein Leitbild, übergeordnete Entwicklungssziele, Querschnittsthemen, Handlungsfelder sowie Handlungsfeldziele erarbeitet. Zusätzlich wurden Teilziele und erste Projektideen gemeinsam diskutiert und in der neuen RES festgehalten. 

AnhangGröße
RAG Hbn-Son RES 2007-2013 Kurzfassung und Leitprojekte Ergänz 2009 09 30.pdf252.1 KB
RAG_Hbn_Son_RES_2014-2020_Text_Anlagen_2016_02_23.pdf4.17 MB