Aktuelles

 
 

Spielplatz neu gestaltet 

Im Ortsteil Weidhausen der Gemeinde Föritztal befindet sich in Randlage zu einem Wohngebiet mit vielen Einfamilienhäusern ein Spielplatz. Dieser war in die Jahre gekommen – einige Spielgeräte darauf funktionierten nur noch eingeschränkt, Sicherheitsmängel traten zum Vorschein, das gesamte Umfeld des Spielplatzes war nicht mehr einladend. Der Spielplatz wurde nur noch wenig genutzt und geriet etwas aus dem Blickfeld von Gemeinde und auch der anwohnenden Familien.

Ab sofort findet der nächste Projektaufruf der LEADER-Region Hildburghausen-Sonneberg statt. Wenn Sie eine innovative Projektidee haben, die mit Fördermitteln unterstützt werden soll, können Sie sich ab sofort bei uns bewerben. Was sollte mein Projekt beinhalten? • innovativer Ansatz, • regionale Bedeutung und • mindestens eines des folgenden Themenfelder als Schwerpunkt: Wirtschaft/Landwirtschaft, Tourismus, Natur- und Landschaftsschutz, Bildung/Umweltbildung, Mobilität, Kulturlandschaft, Lebensqualität, Vereinsleben, Ehrenamt oder regionale Produkte Wer kann sich bewerben? Bewerben können sich Kommunen, Unternehmen, Vereine, Verbände oder Privatpersonen aus den Landkreisen Hildburghausen und Sonneberg. An wen muss ich mich wenden, wenn ich einen Antrag stellen möchte?

Exkursion "Soziale Landwirtschaft" 

Sie können sich vorstellen, in Ihrem Betrieb mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu arbeiten? Um eine Idee zu bekommen, wie das gut funktionieren kann, lädt der Thüringer Ökoherz e.V. ein auf eine Exkursion auf zwei Betriebe mit langjähriger Erfahrung in der Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung im Bereich Arbeit und der Kooperation mit einer Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung.

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019, Beginn um 10:00 Uhr auf dem Landwirtschaftsbetrieb Metzner, Burglemnitz, 07368 Remptendorf.

 

Der Wettbewerb "Menschen und Erfolge" des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat geht in die nächste Runde.

Coole Fotos, coole Preise – der große ESF-Fotowettbewerb „Mein Europa“ Deine Chance! Mach mit Deinem Foto mit, auf dem zu sehen ist, was Europa für Dich bedeutet – egal, ob Sehenswürdigkeit, Lieblingsort, Kunstwerk oder etwas, dass Du selbst gestaltetet hast, wie etwa eine Collage. Gewinne einen von 3 tollen Preisen. Als Hauptpreis winkt ein Original Beats Kopfhörer im Wert von ca. 300,- Euro. Lust, dabei zu sein?

«Wir beteiligen uns.» ist eine Weiterbildungsreihe, die der Dachverband der Evangelischen Akademien in Deutschland im Rahmen des Programms «Qualifiziert handeln.» der Bundeszentrale für politische Bildung anbietet. Die geförderte Weiterbildung richtet sich an freiwillig Engagierte und an hauptamtlich Tätige, die mit engagierten Menschen arbeiten. Das Ziel der Weiterbildung ist die Unterstützung von Menschen bei ihrem Engagement für eine lebendige Zivilgesellschaft und gegen Ausgrenzung und Diskriminierung.

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Viel Spaß beim Lesen des neuen Newsletters der DVS mit Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum.

Im vergangenen Jahr wurde der Eisfelder Ortsteil Waffenrod-Hinterrod Landessieger beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Ausschlaggebend dafür war sicherlich das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Auch dass europäische Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm für eine gute Ortsentwicklung sorgten, war zentral für den Erfolg auf Landesebene. In diesem Jahr stellt sich der Ort dem bundesweiten Wettbewerb, an dem 29 weitere Dörfer teilnehmen.

Um die Verarbeitung personenbezogener Daten für unsere Vereinsmitglieder transparent zu gestalten, wurden umfassende Informationspflichten gemäß Art. 13 DS-GVO erarbeitet. Die Informationspflichten finden Sie hier und im Downloadbereich der Homepage. Das Formular zur Beantragung der Vereinsmitgliedschaft wurde dementsprechend angepasst und kann beim LEADER-Management abgefordert werden.

Auf dem Boden bleiben?!
Unsere Böden zwischen Nutzen und Schützen

Einladung zur 40. Bundestagung der DLKG
5. bis 7. Juni 2019 in Rendsburg

Böden sind auf der ganzen Welt Grundlage allen Lebens und in ihren vielfältigen Funktionen elementar wichtig für Mensch und Natur. Die Allgegenwärtigkeit und die gefühlte Unerschöpflichkeit lässt sie jedoch wenig gefährdet erscheinen, zumal ihre Reaktion auf äußere Einflüsse sehr langsam ist.

Jedoch sind rd. 50 % der Ackerflächen in Deutschland erosionsgefährdet. Hinzu kommen vielfach Belastungen durch Bodenverdichtungen sowie Nährstoffeinträge und Pflanzenschutz. Dies wirkt sich nicht nur auf die Bodenfruchtbarkeit, sondern insbesondere auch auf die Oberflächen- und Grundwasserqualität negativ aus.

Seiten