Tassilo Tröscher-Wettbewerb 2019 

Die Tassilo Tröscher-Stiftung sucht wieder innovative Ideen und Projekte für den und aus dem ländlichen Raum zu Bereichen wie „Leben im ländlichen Raum“, „Dorfentwicklung“, „Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen“, „Einkommensoptimierung in Landwirtschaft und ländlichen Räumen“ u. a.

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019.
Mehr Informationen unter: www.asg-goe.de/stiftungswettbewerb.shtml

Unter dem Motto digitalisieren. revolutionieren. motivieren. zeichnen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der langjährige Förderer Deutsche Bank zukunftsorientierte Projekte aus, die die Bildungs- und Arbeitswelt revolutionieren. Wie reagieren Unternehmen auf den Wandel der Arbeitswelt? Wie sehen die neuen Bildungskonzepte der Zukunft für alle Lebensbereiche aus? Welche Kompetenzen unterscheiden künftige Fach- und Arbeitskräfte von Maschinen?

Gesucht werden Ideen, die Antworten auf diese Herausforderungen finden – und die Deutschland in die Zukunft führen, aber auch in Europa wirken können oder erst durch Europa möglich werden.

Jede Bewerbung wird anhand von vier Kriterien bewertet:
1. Bezug zum Jahresthema

Ein frohes und gesundes neues Jahr 2019! 

Liebe Vereinsmitglieder, Akteure und Bürgerinnen und Bürger, wir wünschen Ihnen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr sowie alles erdenklich Gute für 2019! Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit und Ihr Engagement im vergangenen Jahr bedanken. Wir freuen uns auf weitere spannende Projekte im Jahr 2019! Ihr RAG-Vorsitzender Albert Seifert sowie das LEADER-Regionalmanagement Philipp Rothe und Felix Scharbert

In der aktuellen Ausgabe der vhw-Verbandszeitschrift "Forum Wohnen und Stadtentwicklung" mit dem Schwerpunktthema "Kooperationen im ländlichen Raum" ist ein Artikel über LEADER in Thüringen erschienen. Auch die LEADER-RAG Hildburghausen-Sonneberg wird in diesem Zusammenhang aufgeführt.
 

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum. Viel Spaß beim Lesen!

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum. Viel Spaß beim Lesen!

Zukunftswerkstatt "Leben im ländlichen Raum" 

Im Anschluss an die 4 Ortsgespräche zur Entwicklung des ländlichen Raums, findet nun am
15 November 2018 ab 9.00 Uhr
im mon ami in Weimar

die Zukunftswerkstatt "Leben im ländlichen Raum" statt.
 
Sie haben sich in den 4 Ortsgesprächen über viele Anregungen und Ideen unterhalten.
Mit der Zukunftswerkstatt beginnt nun die Umsetzungsphase der tollen Vorschläge der Menschen vor Ort.
Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv in unsere Zukunftswerkstatt einzubringen und die Entwicklung des ländlichen Thüringens weiter voranzubringen.
 
Sie haben Interesse mitzuwirken?
Die Anmeldung erfolgt über https://eveeno.com/Werkstatt oder

RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg auf gutem Weg 

Mitglieder der RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg haben im September in einem Bilanzworkshop die Ergebnisse der bisherigen Arbeit der RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg evaluiert. Das Ziel, die ländlichen Regionen zu stärken, wurde in der ersten Hälfte der aktuellen Förderperiode bereits mit der Bewilligung von über 30 Projektvorhaben unterstützt. Bis zum 30. Oktober 2018 können wieder Projektideen für eine Förderung in 2019 und 2020 an das LEADER-Management herangetragen werden. Um die Stärkung der ländlichen Räume in der Region weiterhin erfolgreich voranzutreiben, warf die Regionale Aktionsgruppe einen Blick zurück auf die erste Hälfte der Förderperiode des europäischen Förderprogramms LEADER (2014-2020).

KULTUR LAND BILDEN. – so heißt das Weiterbildungsprogramm, welches der Thüringer Theaterverband, die LAG Soziokultur Thüringen und die LAG Spiel und Theater in Thüringen auch im Herbstsemester wieder anbieten. Es richtet sich an ehrenamtliche und hauptamtliche Kulturakteure, Vereine, freie Theatergruppen und Kulturinitiativen in Thüringen – insbesondere in den kleineren Städten und ländlichen Räumen des Freistaates. Mit dem Programm sollen Kulturschaffende unterstützt werden.

Im Anhang finden Sie das Programm: September bis Dezember 2018

Die Umgestaltung des Geländes der früheren Möbelfabrik „Alt-Elegant“ in Hinternah nimmt Formen an. Es sollen Freizeit- Spiel- und Sportangebote etabliert werden, eine Umfeldgestaltung stattfinden sowie eine multifunktional nutzbare Fläche entstehen. Zusätzlich werden Stellflächen für Wohnmobile errichtet. Durch eine vorgesehene Aufweitung des Flussbetts der Nahe kommt der Maßnahme auch im Hochwasserschutz Bedeutung zu. Die zentrale Lage der Fläche im Ortskern von Hinternah, unterhalb der Kirche und unmittelbar an der Alten Hauptstraße unterstreicht die Bedeutung der Maßnahme auch für das Ortsbild und die Belebung des Ortskerns. Die vorgesehenen Angebote sollen alle Generationen ansprechen.