Der Prozess zur Erarbeitung der neuen Regionalen Entwicklungsstrategie startet mit der Auftaktveranstaltung am 28.07. in Eisfeld.

Die aktuelle Förderperiode neigt sich dem Ende, die neue Förderperiode steht bevor. Damit die Region Hildburghausen-Sonneberg ab dem Jahr 2023 wieder von der europäischen LEADER-Förderung profitieren kann, ist die Erarbeitung einer neuen Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) als konzeptionelle Grundlage notwendig. Darin werden Bedarfe und Ziele für die kommenden Jahre festgelegt, die dann wiederum mit dem LEADER-Programm unterstützt werden können. Mit der Erarbeitung der neuen RES konnte die RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg das Unternehmen Planwerk Stadtentwicklung aus Nürnberg beauftragen.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union. Wie andere Förderprogramme der EU auch, ist LEADER in bestimmte Zeiträume eingeteilt. Die derzeitige Förderperiode 2014-2020 (+2) geht langsam zu Ende. Damit verbunden ist eine Rückschau auf die letzten Jahre der LEADER-Förderung in der Region Hildburghausen-Sonneberg.

DVS Newsletter erschienen 

Viel Spaß beim neuen Newsletter der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume, wieder mit vielen Informationen zu Förderprogrammen.

https://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/fileadmin/Redaktion/Seiten/Service/Publikationen/Newsletter/landaktuell_4_2022.pdf

Förderung von 24-Stunden-Läden auch in 2022 

Auch im Jahr 2022 fördert der Freistaat Thüringen die Etablierung von 24-Stunden-Dorfläden oder Verkaufsautomaten, die Tag und Nacht zugänglich sind. Förderanträge können bis zum 30. Juni 2022 beim Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum, Zweigstelle Stadtroda, Am Burgblick 23, 07646 Stadtroda eingereicht werden. Weitere Erläuterungen sind der Presseinfor-mation des TMIL zu entnehmen:

Erarbeitung neue Regionale Entwicklungsstrategie 

Die aktuelle Förderperiode neigt sich dem Ende, die neue Förderperiode steht bevor. Damit die Region Hildburghausen-Sonneberg ab dem Jahr 2023 wieder von der europäischen LEADER-Förderung profitieren kann, ist die Erarbeitung einer neuen Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) notwendig. Darin werden Bedarfe und Ziele für die kommenden Jahre festgelegt, die dann wiederum mit dem LEADER-Programm unterstützt werden können. Die RAG Hildburghausen-Sonneberg wird in den kommenden Tagen die Erarbeitung der neuen RES beauftragen. Dafür erhält die RAG finazielle Unterstützung.

 

Förderprogramm Ehrenamt auf dem Lande gewinnen und stärken

Zur Unterstützung ehrenamtlich getragener Organisationen in strukturschwachen und in ländlichen Räumen hat die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) das Förderprogramm „Engagement gewinnen. Ehrenamt binden. Zivilgesellschaft stärken“ ausgerufen.

DVS Newsletter erschienen 

 

Viel Spaß beim neuen Newsletter der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume, wieder mit vielen Informationen zu Förderprogrammen.

Die Mittel der LEADER-Förderung haben von 2015 bis heute erfolgreich kommunale und private Projektträgerinnen und Projektträger unterstützt. Zum Abschluss der aktuellen Förderperiode führen die thüringischen LEADER-Regionen eine Abschlussevaluierung des LEADER-Prozesses der zu Ende gehenden Förderperiode (2015-2022) durch. Grundlage für die Arbeit der Regionalen Aktionsgruppen ist die Regionale Entwicklungsstrategie (RES), welche zusammen mit den regionalen Akteuren 2015 erarbeitet wurde.

Die RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg e.V. rief am 27. Juli 2021 zur Einreichung von neuen LEADER-Anträgen auf. Dem Aufruf folgten kommunale und nicht kommunale Vorhabenträger mit ihren Anträgen. Das LEADER-Management beriet die Antragsteller bei der Qualifizierung ihrer Vorhaben. Das Auswahlgremium der RAG – der Gesamtvorstand – votierte in seinen Sitzung am 16.03. und 23.03.2022 sowie eingereichten Anträge anhand der Bewertungsmatrix. Nach abschließender Diskussion und Votierung wurden folgende Vorhaben positiv bewertet.

kommunale Projekte

Seiten