Auf dem Boden bleiben?!
Unsere Böden zwischen Nutzen und Schützen

Einladung zur 40. Bundestagung der DLKG
5. bis 7. Juni 2019 in Rendsburg

Böden sind auf der ganzen Welt Grundlage allen Lebens und in ihren vielfältigen Funktionen elementar wichtig für Mensch und Natur. Die Allgegenwärtigkeit und die gefühlte Unerschöpflichkeit lässt sie jedoch wenig gefährdet erscheinen, zumal ihre Reaktion auf äußere Einflüsse sehr langsam ist.

Jedoch sind rd. 50 % der Ackerflächen in Deutschland erosionsgefährdet. Hinzu kommen vielfach Belastungen durch Bodenverdichtungen sowie Nährstoffeinträge und Pflanzenschutz. Dies wirkt sich nicht nur auf die Bodenfruchtbarkeit, sondern insbesondere auch auf die Oberflächen- und Grundwasserqualität negativ aus.

Bis zum 30. Juni 2019 können engagierte Gruppen in den neuen Bundesländern kreative Projektideen einreichen, die unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammenbringen und dem Gemeinwohl dienen. Die Teilnehmenden mit den besten Ideen erhalten ein Preisgeld zwischen 5.000 und 15.000 Euro, das als Startkapital für die Umsetzung verwendet werden soll. Die Preise werden in einer Hauptkategorie und zwei Sonderkategorien vergeben. Eine Sonderkategorie ist das Thema "Deutsch-deutsche Geschichte erlebbar machen". Eine unabhängige Jury wählt aus allen eingereichten Ideenskizzen die besten aus. In der Hauptkategorie werden 30 Ideen prämiert, in den beiden Sonderkategorien jeweils fünf.
Weitere Informationen erhalten Sie

Am 6. und 7. Juni 2019 bringt der 9. "Kinder zum Olymp!"-Kongress wieder Praktikerinnen und Praktiker aus sämtlichen Bereichen der kulturellen Bildung zusammen, dieses Mal zum Thema "Meins!? Kulturerbe und Kulturelle Bildung" in der diversen Gesellschaft.
Veranstaltungsort ist das Deutsche Nationaltheater Weimar(Theaterplatz 2, 99423 Weimar).

Was bedeutet der Begriff "kulturelles Erbe" in einer Gesellschaft, die von Diversität geprägt ist? Wie funktioniert die Vermittlung von Kulturerbe an Kinder und Jugendliche? Wie schaffen wir das Interesse, wie vermitteln wir die Verantwortung für das kulturelle Erbe und die Freude daran?

Die Thüringer LEADER-Managemente haben bei einem Treffen am 01.04.2019 drei Vertreter gewählt, die zukünftig als Sprecher fungieren werden. Für die Dauer von zwei Jahren wurden Juliane Kerst (RAG Wartburgregion), Alexander Pilling (RAG Saale-Orla) und Nicolas Ruge (RAG Sömmerda-Erfurt) gewählt. Die drei Personen fungieren als Ansprechpartner für das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft. Im Austausch mit allen LEADER-Regionen in Thüringen werden die Sprecher Prozesse um die verwaltungstechnische Ausgestaltung der neuen Förderperiode beratend unterstützen.

Die RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg e.V. rief am 12. Juli 2018 zur Einreichung von neuen LEADER-Anträgen mit Frist bis zum 30.10.2018 auf. Dem Aufruf folgten kommunale und nicht kommunale Vorhabenträger mit ihren Anträgen. Am 27.03.2019 trat das Auswahlgremium der RAG - der Gesamtvorstand - zusammen, um die eingereichten Anträge anhand der Bewertungsmatrix zu bewerten. Nach abschließender Diskussion und Votierung wurden folgende Vorhaben positiv bewertet.

kommunale Projekte

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter 2.2019 der DVS mit interessanten Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum. Viel Spaß beim Lesen!

Kommen Sie zum Fischessen in den Thüringer Wald, anstatt bis ans Meer zu fahren und genießen Sie Fisch aus der Region.

Erleben Sie die regionale Küche bei unseren neun Biosphären-Gastgebern und entdecken Sie die Schätze der Region. Außerdem gestaltet das Biosphärenreservat Thüringer Wald zusammen mit den Naturführer*innen und den Rangern eine Woche voller Naturerlebnisse im Biosphärenreservat.

Regional und herkunftssicher – gar nicht so leicht?! Der Thüringer Wald zeigt wie es geht. Das Programm mit allen Aktionen finden Sie im Anhang.

Gründen.Netzwerken.Weiblich. - Netzwerken für Gründerinnen und Unternehmerinnen

• Zeit: 01.04.2019, 15:30 - 20:00 Uhr
• Anmeldeschluss: 24.03.2019
• Ort: S-Lounge des VfB Suhl LOTTO Thüringen, Sporthalle Wolfsgrube 23, Suhl
• Veranstalter: ThEx FRAUENSACHE.
• Maximale Teilnehmerzahl: 70

Der Veranstalter benötigt vorab eine verbindliche Anmeldung, um Catering und Räume entsprechend vorbereiten zu können. Eine Kinderbetreuung ist möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter 1.2019 der DVS mit interessanten Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum. Viel Spaß beim Lesen!

Fortbildungsangebot für Aktive in Heimatpflege und Regionalgeschichte sowie Guides an Erinnerungsorten in Kooperation mit dem Hennebergischen Museum Kloster Veßra

am Samstag, den 16. Februar 2019, 9.00 Uhr – 16.00 Uhr,

Hennebergisches Museum in 98660 Kloster Veßra, Coburger Stall.

Im Jahr 2018 jährte sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Gedenktage, an denen vielerorts der Toten der Weltkriege gedacht wird, sind zentrale Elemente unserer Erinnerungskultur. Nicht selten versuchen Rechtsextremisten Orte und Daten in ihrem Sinne zu vereinnahmen und ihre Geschichts(um)deutungen bei dieser Gelegenheit zu verbreiten.

Seiten