Das Fachforum zum Thema:

Aktives Leerstandsmanagement in ländlich-peripheren Räumen - Nützliches Instrumentarium oder aussichtslose Anstrengung?
Aufwand & Nutzen - Erfolgsfaktoren & Stolpersteine

findet am:

Donnerstag, den 27. September 2018,
9.30 – 16.30 Uhr

an der Bauhaus-Universität in Weimar statt.

Im Rahmen des Fachforums werden aktive und strategische Leerstandsmanagements und Leerstandsoffensiven aus ganz Deutschland vorgestellt, kritisch diskutiert und auf Übertragbarkeit überprüft. Im besonderen Fokus stehen dabei interkommunale Lösungen von kleinen Städten und Gemeinden in ländlich-peripheren Räumen.

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit interessanten Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum.
Viel Spaß beim Lesen!

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) startet das Förderprogramm "Digitalbonus" für Unternehmen.

Ab sofort können kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) den „Digitalbonus Thüringen“ beantragen. Das neue Förderprogramm unterstützt KMU bei der Einführung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien.

Im Rahmen des Programms können Unternehmen Förderung für Investitionen in Informations- und Kommunikationssoftware und -hardware sowie Ausgaben für Dienstleister von IT-Systemen beantragen. Gefördert werden etwa die intelligente Vernetzung der Produktion, neue Planungssysteme, digitale Hilfsmittel wie Datenbrillen und 3D-Drucker oder digitale Arbeitsprozesse, Cloudtechnologien und Datensicherheitslösungen.

Ummerstadt - phänologischer Garten eröffnet 

Phänologische Gärten dienen einer standardisierten Beobachtung von ausgewählten Pflanzen, Gehölzen und Bäumen sowie deren Vegetationsstadien (Blattentfaltung, Blüte, Laubfall). Damit erlauben sie Rückschlüsse auf die klimatischen Besonderheiten des jeweiligen Standortes, auf die Witterung eines speziellen Jahres und bei entsprechend langjährigen Beobachtungsreihen auf die Folgen und den Einfluss langfristiger Klimaveränderungen.

Die Gemeinde Nahetal-Waldau beteiligte sich als Vertretung für Thüringen am Europäischen Dorferneuerungspreis 2018. In Zusammenarbeit mit dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen und mit Unterstützung der Thüringer Landgesellschaft wurden im Januar/Februar die umfangreichen Bewerbungsunterlagen erarbeitet. Im Mai folgte die international besetzte Jury-Bereisung. Und nun steht die Entscheidung fest: Nahetal-Waldau erhält den Europäischen Dorferneuerungspreis 2018 in der Kategorie "besondere Leistungen in mehreren Bereichen der Dorfentwicklung". Die RAG LEADER Hildburghausen-Sonneberg e.V. freut sich und gratuliert der Gemeinde als langjähriges Mitglied in der RAG.

Am 20.06.2018 veranstalteten die drei südwestthüringer LEADER-Aktionsgruppen Wartburgregion, Henneberger-Land und Hildburghausen-Sonneberg in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen die LEADER-Regionalkonferenz. Unter dem diesjährigen Motto "Laundauf - Landunter - Leben im ländlichen Raum" diskutierten in der Rhönlandscheune in Dermbach Fachleute und Akteure über aktuelle Herausforderungen im ländlichen Raum. Insbesondere die Möglichkeiten aber auch Hindernisse bei der Verwendung von Fördermitteln standen im Mittelpunkt der Konferenz. Die Pressemitteilung fasst alle wichtigen Ergebnisse zusammen.

 

Beach-Freizeit-Fläche in Römhild 

Die „Sportstätte zu den Gleichbergen“ ist die zentrale Freizeitsportanlage in Römhild. Sie wird von den schulischen Einrichtungen der Region, dem Kindergarten als auch dem Vereinssport genutzt. Direkt angrenzend an den Sportplatz befand sich ein veralteter und nicht mehr genutzter Bolzplatz. Auf diesem plante die Stadt Römhild in Zusammenarbeit mit dem sehr aktiven TSV 1860 Römhild e.V. als Pächter (Mehrspartenverein mit 330 Mitgliedern) die Neugestaltung eines Beach-Volleyball-Platzes mit drei Spielfeldern. Hier soll zudem das Spielen von Beach-Soccer möglich sein. Der Baugrund und die vorhandene Drainage ergaben ideale Voraussetzung für die neu zu errichtenden Spielfelder.

LEADER-Regionalkonferenz 2018 in Dermbach 

In guter Tradition nehmen die drei Südwestthüringer LEADER-Aktionsgruppen in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Meiningen die Veranstaltungsreihe LEADER-Regionalkonferenz wieder auf. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Motto "Landauf - Landunter !? - Leben im ländlichen Raum". Vorträge und Podiumsdiskussion beleuchten, was das Leben im ländlichen Raum so einzigartig macht. Wo muss an Stellschrauben gedreht werden? Wie kann eine strategische Gemeindeentwicklung aussehen, um Kommunen als attraktive Wohn- und Arbeitsorte zu erhalten? Es werden Licht- und Schattenseiten bei der Arbeit mit Fördermitteln aufgezeigt und kritisch hinterfragt. 

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit interessanten Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum. Viel Spaß beim Lesen!

Grundlage für die Förderung von LEADER-Projekten ist die vom zuständigen Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft herausgegebene Richtlinie zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen (FR ILE/REVIT). Die Richtlinie wurde überarbeitet und mit einigen Neuerungen heute im Thüringer Staatsanzeiger veröffentlicht. Bestandteil der Förderrichtlinie sind neben LEADER zudem Maßnahmen der Dorferneuerung, des ländlichen Wegenbaus sowie der Revitalisierung von Brachflächen. Eine zugehörige Medieninformation des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft informiert über die Neuerungen.